Schöne Lacustre Boote

Liebe Segelbegeisterte

Wenn Sie sich für eine der schönsten Segeljachten begeistern können, die 9,5 m lang und 1.8 m breit ist sowie ein wunderschönes Aussehen hat entscheiden Sie sich doch für die Lacustre. Es hat viele interessante Inserate von schönen Booten.

Gebrauchtboote

Posted in Allgemeines | Leave a comment

Vier Wettfahrten und viele Schäden

Überraschend gute Bedingungen hatten die Segler bei den Lindauer Pokalregatten für Lacustre und 45 Quadratmeter Nationale Kreuzer (28.-29.6.2014). Wettfahrtleiter Markus Gielen vom LSC konnte vier Läufe werten. Continue reading

Posted in Allgemeines | Leave a comment

Frühlingsregatta vor Rapperswil

Dieser Frühling meinte es gut mit uns Seglern. An der diesjährigen Pfingstregatta wie auch die Frühlingsregatta fiel kein Tropfen Regen und es herrschten zum Teil subtropische Verhältnisse wo doch diese Zeit berüchtigt ist für schlechtes Wetter. Das Oelzeug blieb im Spind und die Sonne bräunte alle Teilnehmer wie nach zwei Wochen Badeferien.

Auch gut meinte es der Wind an der Frühlingsregatta. Am Samstag konnte Regattaleiter Stefan Züger mit einer ungewohnten Bise für dieses Revier 11 Lacustre und 11 Oldtimer auf die Regattabahn schicken. Die Bise in der Bucht von Rapperswil blies mit 2 – 3 Bft und es konnten zwei wirklich schöne Läufe gesegelt werden. Mit der eher ungewohnten Windrichtung kam Lokalfavorit Charly Nauer am besten zurecht und segelte souverän zwei Laufsiege. Dahinter gab’s ein Verfolgertrio mit den Herren Müller, Zobl und Wälti. Da der Schreibende den 4. Rang im ersten Lauf belegte wurde ihm nach der Pfingstregatta wiederum die Ehre zuteil den Regattabericht zu schreiben.

Spendabel zeigte sich der Mittschiffer von Walter Müller, Andreas von Arx. Der Schreibende erhielt von Andreas von Arx nicht nur gratis und franko das ISAF Büchlein, Wettfahrtregeln Segeln 2013 – 2106, sondern auch noch eine Lektion in Sachen Grundbegriffe, Definitionen und Vortrittsregeln. Die Regeln sind zwar eindeutig doch bei der Beurteilung der Sachlage auf dem Wasser wird’s dann komplexer. Wie auch immer ich habe Andreas von Arx versprochen, dieses Büchlein unter mein Kopfkissen zu legen und vor dem Einschlafen jeweils eine oder mehrere Seiten zu lesen. Ich hab’s auch ehr und redlich versucht, doch der Text ist so knochentrocken, dass das Sandmännchen schon nach der zweiten Zeile Erbarmen mit mir hatte.

Der Sonntagmorgen war windmässig nicht ganz so toll. Mit schwachem und stark drehendem Südwind konnte ein verkürzter Lauf gesegelt werden. Durch die starken Dreher wurde das Feld mehrmals durcheinandergewirbelt. Charly Nauer landete auf dem ungewohnten 6. Platz, während die Porzana den Sieg ins Trockene brachte.

Der zweite Lauf konnte wiederum bei einer herrlichen und stark drehender Bise von Nordosten ausgesegelt werden. Auf der Zielkreuz kam es noch zu einem Hitchcock-Finale. Die vorne liegenden Boote von Charly Nauer und Andreas Keller bekämpften sich auf der Backbordseite währenddem der Schreibende die Steuerbordseite wählte und dank einem Winddreher Andreas Keller noch überholen konnte und Charly Nauer einige Schrecksekunden bescherte.

Ein grosses Lob verdient Alain Dragan mit seiner Merlin. Alan – sein sehr guter Segler – ist an der Pfingstregatta wie auch an der Frühlingsregatta mit seinen beiden Söhnen gesegelt und dies nicht schlecht. Ich finde es toll, das solche Familiencrews an den Regatten teilnehmen und auch vorne mitmischen.

Die Schlussrangliste zeigt, dass die Plätze vorne heiss umkämpft werden. Gratulation an Charly Nauer, der die beste Windnase an diesem Wochenende gehabt hat

Hier geht es zur Rangliste

Posted in Allgemeines | Kommentare deaktiviert

Anmeldung zur Far Niente

Die Far Niente startet am 3. August in Konstanz, am 1. Juli ist Meldeschluss. Monika Aigner und Rainer Bederke nehmen eure Meldungen entgegen: bederke@ramsys.de

Continue reading

Posted in Allgemeines | Kommentare deaktiviert

Regatta-Soll an einem Nachmittag erfüllt

Der Harder Cup (14./15.6.) war in diesem Jahr vom Wind begünstigt, die Wettfahrtleitung des Yacht-Clubs Hard konnte bereits am Samstagnachmittag alle vier ausgeschriebenen Wettfahrten segeln. Worauf Segler und Wettfahrtleitung vor dem Dilemma standen: Continue reading

Posted in Allgemeines | Kommentare deaktiviert

Die Pfingstregatten 2014 vor Rapperswil

Die Pfingstregatten 2014 vor Rapperswil – einige Gedanken zu den beiden Yachtklassen Lacustre und Onyx von Kaspar Wälti

Es ist immer wieder erstaunlich. Am Pfingstsamstag auf der Startlinie zur Distanzfahrt von Zürich nach Rapperswil erscheinen wie von Zauberhand viele Lacustres aus dem Winterschlaf. Einige mit neuen Segeln andere mit einer neuen, glänzenden Lackschicht (wie unser Präsident mit seiner L’Aile III) und andere mit ganz neuen Mannschaften. Im ganzen habe ich 10 Lacustres auf der Startlinie gezählt. Der Wetterbericht für diese Tage war aus nautischer Sicht katastrophal: Heiss und kein Wind. Und trotzdem am Start bis auf die Höhe der Fähre Meilen blies ein schöner Föhn, der Vorteile auf der linken Seeseite brachte. Nach der Fähre Meilen war Geduld gefragt. Der Wind Mangelware, die Temperaturen stetig steigend und der Durst immer grösser. Das Zwischenziel in Obermeilen kreuzte als erster Charly Nauer, knapp dahinter Walter Müller mit seiner Intermediate Genua, das beneidenswert gut bei wenig Wind steht. Das Ziel in Rapperswil erreichte kein Lacustre und somit zählte die Zwischenzielwertung in Obermeilen.

Das Regattageschehen an Pfingstsonntag und Pfingstmontag ist schnell erzählt. Der Wind war schwach, die Temperaturen kletterten auf Höchstwerte. Am Sonntag konnten zwei Läufe gesegelt werden, wobei der erste Lauf aufgrund eines Winddrehers abgeschossen wurde und der zweite Lauf konnte nur in abgekürzter Form gewertet werden. Die schon lange etablierte Rangordnung auf dem Zürichsee blieb unangetastet. Die Medaillenrängen an der Preisverteilung teilten sich die Boots-Nummern 257, 97 und 108.

Neben den zahlreichen Lacustres vom Zürichsee zeigt sich auch ein Lacustre vom Vierwaldstättersee am Start nämlich Buccinate 204 mit Rudolf Mattmann und Crew. Total waren 15 Boote am Start. Daneben waren auch noch 16 Onyx, 6 Dynamiques und 6 Esse 850 am Start. Die Onyx-Klasse segelte an der Distanzfahrt und der Pfingstregatta die Klassenmeisterschaft aus.

Sowohl der Lacustre wie auch die Onyx wurden von Schweizer Yachtdesignern/Yachtkonstrukteuren entwickelt und gezeichnet. Die Onyx eine schnelle und preisgünstigere Alternative zu den sehr teuer gewordenen 5.5er. Beide Segelyachten sind schnell bei leichten bis mittleren Winden, wobei der Konstrukteur der Onyx, Thomas Cantz, – der auch aktiv mitsegelt – die neusten Ideen im Yachtbau aufgenommen und konsequent umgesetzt hat genaugleich wie vor Jahren Copponex den Lacustre mit den dannzumaligen neueste Features ausgestattet hat. Das sind aber schon alle Gemeinsam-keiten.

Die Onyx eine Klasse, die junge ambitionierte Segler anzieht, die locker auftritt und keine Berührung mit Sponsoren scheut. Dies hat mich besonders beeindruckt anlässlich der Bootstaufe der Onyx vom Yachtclub Rapperswil “Burgerstein” am Pfingstsonntag. Auf der anderen Seite der Lacustre, eine “Gentleman-Racer-Klasse”, ein wenig steif, formell und auf Tradition und Etikette bedacht. Zwei Extreme, die sich aber auch anziehen. Denn beide Klassen könnten durchaus voneinander profitieren also Synergien nutzen. Ich denke da an ältere Segler der Onyx-Klasse die durchaus auf einem Lacustre glücklich werden könnten oder die Lacustre-Klasse, welche die Eignermodelle und Sponsoring-aktivitäten der Onyx-Klasse durchaus auch mal ausprobieren könnte. Ich bin mal gespannt, wer die ersten Schritte unternimmt.

Posted in Allgemeines | Kommentare deaktiviert

Régates de la “Classique Edmond de Rothschild” du jeudi 26 au dimanche 29 juin 2014 à la Société Nautique de Genève

Liebe Lacustre Seglerinnen und Segler
Vom 26. bis 29 Juni 2014 finden in Genf die Rabatten “Classique Edmond de Rothschild” statt. Wenn wir 10 oder mehr Lacustre sind erhalten wir einen eigenen Start. Es wäre schön, wenn sich wieder einmal einige Lacustre an der Geburtsstädte treffen würden.

Unter diesem Link geht es auf die Homepage der Veranstaltung

Hier das Programm, die Anmeldung und die Kursinformationen

Posted in Allgemeines | Kommentare deaktiviert

Trainingswochenende in Herrliberg

Dass mal jemand auf’s Boot steigen würde, der nur in die Segel blicken muss, um zu sehen ob das Profil stimmt, das ist wohl der Wunsch von manchem Regattaeinsteiger. Am Samstag hat uns der Segelmacher Eckhard Kaller von North Sails diesen Wunsch erfüllt.

Sieben Lacustre haben sich zu Mittag im Segel- und Yachtclub Herrliberg SYH eingefunden und trafen herrliche Bedingungen an: Mit Sonnenschein und einer Bise von 2 – 3 Bft. liess sich der langersehnte Saisonstart gut an.

Zuerst war Trimmtheorie am Steg angesagt. Eckhard ging von Schiff zu Schiff und prüfte die Einstellungen und erteilte Ratschläge. Danach ging’s auf’s Wasser. Walter Schneider legte uns eine kurze Bahn von ca. 500m aus, was die angetretenen Crews bei diesen Bedingungen ziemlich forderte. Eckhard wurde derweil mit dem Schlauchboot von Schiff zu Schiff gefahren und konnte die Mannschaften unter realen Bedingungen weiter beraten. Zum Schluss wurden noch einige Starts geübt.

Am Abend konnten wir einige Tische auf den Steg stellen und zum ersten Mal im Jahr den Grill anwerfen, ein sehr angenehmer Ausklang eines schönen und lehrreichen Tages.

Am Sonntag stellte sich leider keine Bise und auch nichts anderes mehr ein, sodass das geplante Start- und Manövertraining zum Hafen – Paddel – Race wurde.

Posted in Allgemeines | Kommentare deaktiviert

Vorankündigung Far Niente 2014

Die Far Niente 2014 findet vom 3. – 8. August auf dem Überlingersee statt.
Schon jetzt einen herzlichen Dank an die Organisatoren Monika Eigner & Rainer Bederke

Hier geht es zum vorläufigen Programm

Posted in Allgemeines | Kommentare deaktiviert

Lacustre Bekleidungs Kollektion 2014

Brigitte Maag hat pünktlich auf die Segelsaison 2014 die neue Lacustre Bekleidungs Kollektion 2014 zusammengestellt. Bestellen Sie fleissig und machen Sie unser wunderschönes Schiff nicht nur auf dem Wasser sondern auch an Land noch bekannter.

Den Katalog finden Sie unter diesem Link

Bitte bei der Bestellung gemäss Checkliste vorgehen.

Posted in Allgemeines | Kommentare deaktiviert